Giorgia Meloni: „Natürlich gibt es eine Islamisierung – jeder der das leugnet, ist ein Komplize eben dieser“

Foto: Screenshot/YoutubeFoto: Screenshot/Youtube

Giorgia Meloni, italienische Politikerin der Partei Fratelli d’Italia und Journalistin, ehemals tätig im Kabinett von Silvio Berlusconi als Jugend-und Sportministerin, äußerte sich mit klaren Worten zur derzeitigen Lage in Europa.

Übersetzt von Young German

Wir sind nichts ohne Grenzen!  Die Grenzen MÜSSEN gesichert werden – lassen Sie sich dahingehend nicht täuschen!

Schluss mit dieser wahnhaften und altruistischen Theorie von «Wir müssen jeden Menschen willkommen heißen und jeden hierher holen!» Wir müssen immer wieder darauf pochen: respektiert unser Gesetz. Selbst die politische Linke ist mittlerweile auf diesen Zug aufgesprungen, endlich. Aber natürlich stehen wir gerade kurz vor den Wahlen und deshalb tun die Linken so, als hätten sie einen plötzlichen Sinneswandel. Sie werden nach den gewonnenen Wahlen garantiert wieder zurückrudern und «Willkommen!» sagen. Weil sie nicht Solidarität zum Ziel haben, sondern einen ethnischen AUSTAUSCH anstreben! Ihr Ziel ist es uns Europäer von unseren Wurzeln zu trennen. Es ist ihre Absicht die Masseneinwanderung zu nutzen, um den Big Buisness zu helfen den Arbeitsmarkt auszuschlachten. Das allein ist ihr Ziel, weil sie nichts weiter als Handlanger größerer Mächte sind. Sie sind ein von größeren Mächten mandadiertes Establishment!

Wir hingegen wollen nur wenige simple Dinge:

1. Niemand darf Italien illegal betreten.

Brauchen wir dafür eine Seeblockade? Dann errichten wir eine!

Brauchen wir dafür eine Mauer? Dann bauen wir eine!

Müssen wir dafür mit den Libyern reden? Dann reden wir mit ihnen!

Aber NIEMAND wird Italien danach illegal betreten können!

Wenn er kommen will, muss er LEGAL kommen!

Migration ist kein Recht, sondern ein Vertrag, den der Migrant mit dem Staat eingeht, wenn er zum Wachstum des Landes beitragen will! Daher ist es die zweite Regel, dass jeder Migrant, der in Italien ein Verbrechen begeht, ausnahmslos und sofort wieder nach Hause geschickt wird! Wer die Regeln des Landes nicht respektieren will, das ihn aufgenommen hat, kann dort nicht bleiben. Das nennt man einfach nur RESPEKT!

[…]

Und wir können nicht leugnen, dass es einen Prozess der Islamisierung in Europa gibt. Jeder, der das leugnet, macht sich der Komplizenschaft schuldig.  Saudi-Arabien und Katar investieren Milliarden, um ihren Fundamentalismus in Westeuropa zu verbreiten. Sie finanzieren Moscheen, kulturelle Zentren und Universitäten.  Erdogan selbst sagt explizit seinen Türken in Europa, dass sie möglichst viele Kinder haben müssen, weil sich die Europäer ja sowieso nicht mehr vermehren – mit dem Ziel Europa demographisch zu erobern!

Sie sehen, dass es blödsinnig wäre, wenn wir über die Jahrhunderte etliche Kämpfe geführt haben, um den Vormarsch des Islams nach Europa zu stoppen, von Poitiers bis Lepanto, wenn wir jetzt einfach erobert werden, weil wir auf diese Entwicklung nicht reagieren können.


Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/02/11/giorgia-meloni-natuerlich-gibt-es-eine-islamisierung-jeder-der-das-leugnet-ist-ein-komplize-eben-dieser/
Advertisements